Die Katzenhöhle als Rückzugsort

Die Katzenhöhle ist heute fast schon an jedem Katzenbaum enthalten. Doch warum lieben es Katzen so sich zu verstecken? Und warum sie sich dann noch nicht verstecken wollen.

Die Katzenhöhle am Kratzbaum

Man kriegt sie heute schon gar nicht mehr ohne. Die Rede ist von Kratzbäumen mit Katzenhöhle. Aber warum verstecken sich unsere Liebsten so gerne?

Zum eine liegt es in ihrer Natur. Auch die Großkatzen in der Natzr, wie der Löwe oder der Tiger, ziehen sich zum schlafen in die Höhle zurück. Damit wollen sie sich gegen Feinde schützen. Also ist der Wunsch von unseren Hauskatzen auch eine Katzenhöhle?

Nicht ganz den wenn ein Katze sich versteckt bzw. zurückzieht kann es auch ein Zeichen für den Anfang einer Krankheit sein. Auch wenn sich bisher an jedem meiner Kratzbäume eine Katzenhöhle befunden hat, mehr als ein kurzes Schnuppern haben meine Kater da nie hinterlassen.

Das soll nicht heißen das es jeder Katze so ergeht. Es gibt durchaus völlig gesunde Katzen die sehr gerne sich in der Katzenhöhle verkriechen. Dort halten sie dann eins ihrer geliebten Schläfchen. Für diese Tiere lohnt sich das vorhanden sein sehr. Für mich und meine beiden Stubentiger leider weniger.

Unterschiedeliche Höhlen für jede Katze

Genauso wie die Katzenkratzbäume sich in Form, Farbe und Größe Unterscheiden gibt es auch bei der Katzenhöhle eine Vielzahl von Kombinationen. Mit einem oder zwei Ein- bwz. Ausgängen, mit einer kleinen Leiter davor oder sogar auf mehrere Etagen verteilt.

Aber es gibt noch mehr für die Katze zu tun. Kratzbäume sind mittlerweile zu richtigen Entertainment Anlagen geworden. Von Katzentunnel über angeleinte Spielzeugmäuse gibt es auch welche mit Hängematte. Also alles was das Katzenherz so begehrt.

Als Katzenbesitzer hat man es heute nicht mehr einfach. Mit immer größeren und billigeren Kratzbäumen wird geworden. Dabei die Übersicht zu behalten fällt manchmal gar nicht so leicht.

Search
Compare items () compare